Reclams Universal-Notizbuch

Erstmals gebloggt im September 2008

Schon wieder ein „Buch“ das ich unbedingt haben musste. Libromanie berichtete darüber, boschblog bringt es bis jetzt auf 76 Kommentare, wohl auch deswegen, weil Exemplare verlost werden. Ein Gedicht dazu gibt es auch schon.

Die Rede ist von Reclams Universal-Notizbuch. Klein und gelb, wie es sich für Reclam gehört, mit Schuber und Bleistift. Außerdem riecht dieser Bleistift unglaublich nostalgisch nach Schulanfang. Eine wunderbare Idee, die sich vermutlich ebenso wunderbar verkauft. Wer will nicht sein eigenes Reclam-Heftchen schreiben? Ich habe schon zwei erstanden, das erste hat mir meine Nichte abgeschwatzt – aber als Taufpatin sollte ich ihr wirklich etwas zum Schulanfang schenken. Was ich nun in mein eigenes Exemplar schreibe, weiß ich zwar noch nicht, aber Hauptsache, ich besitze es.

Das MügaBlog brachte schon vor ca einem Jahr einen Artikel über ein ähnliches Produkt: „Schreib was auf!“ hieß dieses Reclam-Notizbuch (ohne Schuber und Bleistift, nur 60 Seiten), das ich allerdings nirgendwo in Wien entdecken konnte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s